NÖ Landtagswahl 2018 . Kandidaten . Wahlbehörden . Wahlrecht . Medien . Umfragen . Ergebnisse
wahlwerbende Parteien: CPÖ . FPÖ . Grüne . NEOS . ÖVP . SPÖ . WFNOE



Liste Franz Schnabl - SPÖ / NÖ-Wahl 2018

Christian Kern macht Franz Schnabl Hasenohren / NÖ-Wahl 2018Langbezeichnung: „Liste Franz Schnabl - SPÖ“
Kurzbezeichnung: SPÖ
Adresse Landesorganisation Niederösterreich: Niederösterreichring 1A, 3100 St. Pölten
Telefon: 02742 - 2255-0
Webseite: http://noe.spoe.at/Email: servicenoe@spoe.at

Spitzenkandidat: Franz Schnabl, 59 Jahre. Er ist der Wunschspitzenkandidat von SPÖ-Chef Christian Kern.
Ausbildung: Polizeischule
Grundwehrdienst oder Zivildienst? NICHT abgeleistet
Beruf: Zuletzt hatte Franz Schnabl einen hochdotierten Managementposten in Frank Stronachs Magna-Konzern. (Quelle: KURIER vom 21.4.2017)
Er war bis 2017 Vice President of Human Resources bei Magna International Europe GmbH mit Sitz in Wien.
Seit 21. September 2017 ist er Landesrat für Gesundheit, soziale Verwaltung und Asyl.
ASBÖ: Der Ex-Polizist und Ex-Manager bei Magna, Franz Schnabl, ist derzeit Präsident beim Arbeiter-Samariter-Bund.
Wohnort: Der in Neunkirchen geborene Franz Schabl wohnte längere Zeit in Wien, dann im Burgenland, ehe er 2017 nach St. Pölten übersiedelte.

Wahlziel: Aufgeben tut man nur einen Brief. Es sind viele Chancen und Möglichkeiten. Schnabl will viel besser machen und bestimmende Kraft in Niederösterreich werden. Qu. Franz Schnabl im ORF-Interview am 30.4.2017
"Deutlich stärker werden und die absolute Mehrheit der Volkspartei brechen". Qu Schnabel am 12.12.2017
Bei der letzten NÖ-Landtagswahl erreichte die SPÖ 21,6% der Stimmen.
Koalition mit der FPÖ? Falls sich nach der Wahl eine Koalition mit der FPÖ ausgeht, dann will Franz Schnabel eine Koalition mit der FPÖ nicht ausschließen. Schnabl verweist aber auf den Wertekompass der SPÖ.
Qu.: SPÖ-Pressekonferenz vom 4.1.2018 nach der SPÖ-Präsidumsklausur in Maria Taferl.
Wahlbudget: unter 3 Millionen Euro (= 41 Millionen Schilling), davon das meiste aus Steuerzahlergeld.

Wahlergebnis 2018 der SPÖ-NÖ: in Stimmen 23,9% (+2,3%), in Mandaten: 13 (+0), Landesrat 2 (+0).

Bisherige Vertretung der SPÖ im NÖ-Landtag und in der NÖ-Landesregierung:
* Franz Gartner 67 Jahre, 3. NÖ-Landtagspräsident, gelernter Koch
* Alfredo Rosenmaier, 67 Jahre, Klubobmann, Werkmeisterschule
* 11 weitere Landtagsabgeordnete
* Mag. Karin Renner, 52 Jahre, Landeshauptmann Stv.in , Studium der Politikwissenschaften
* seit 3 Monaten Franz Schnabl, 59 Jahre, Landesrat, Polizeischule
 


 .

Wofür die SPÖ derzeit offensichtlich steht:

* Asylanten auf alle österreichischen Gemeinden aufteilen. (SPÖ und ÖVP beschlossen dazu ein Durchgriffsrecht des Bundes gegenüber den Gemeinden. "Als Grenzwert werden hier 1,5 Prozent der Bevölkerung in einer Gemeinde angenommen." Qu. Die Presse vom 23.9.2015)

* keine Obergrenze bei der Zuwanderung nach Österreich.

* für einen offenen Arbeitsmarkt in EU-Europa (... inklusive einem Lohndumping von Billigarbeiter-Innen aus der Ost-EU! Verwunderlich ist, daß dem sogar die sozialistischen Gewerkschafter der FSG zugestimmt haben. Geöffnet wurde der österreichische Abreitsmarkt für die Ost EU ausgerechnet am 1. Mai 2011. Qu. ORF.at vom 1.5.2011). Das ganze wurde unter dem SPÖ-Bundeskanzler Genossen Werner Faymann und Sozialminister Genossen Rudi Hundstorfer beschlossen.

* für NATO- und USA-Panzertransporte durch Niederösterreich (spezielle unter SPÖ-Verteidigungsminister).

* für einen Mandatsraub an Parteien in NÖ, die nicht zumindest 4% der gültigen Stimmen erhalten haben.

* Zwangsmitgliedschaft und Zwangsmitgliedsbeiträge in den Kammern sollen bestehen bleiben

* Das Volk soll keine Volksabstimmungen einleiten können
 
 



SPÖ-Wahlprogramm für die NÖ-Wahl 2018:

* Nein zum Zwölf-Stunden-Arbeitstag
* Die Aktion 20.000 hat gezeigt, dass sie das Potenzial hat, maßgeblich zu einer Entspannung in diesem Alterssegment beitragen zu können. Die Aktion muss fortgesetzt und ausgeweitet werden.
* Eine Zusammenlegung der Gebietskrankenkassen ist keine Alternative
* für ein Verbot von Glyphosat
* Den Demokratie-Schildkröten-Schrittchen müssen noch viele Geparden-Sprints folgen, um demokratiepolitisch tatsächlich auf die Überholspur zu wechseln und NÖ zum Vorreiterland zu machen
* WIR brauchen eine zweite Meinung

ungewisse SPÖ-Positionen in NÖ:
* CETA: teils ist die SPÖ-Niederösterreich dafür, teils dagegen.
* Wird die SPÖ-NÖ nach der Wahl eine Koalition mit der Udo Landbauer-FPÖ in NÖ bilden?

___________________________________________________

Was unter SPÖ-Verteidigungsminister alles möglich war:

Unter Gerald Klug (SPÖ),  Verteidigungsminister von 11.3.2013 - 26.1.2016:
NATO-Panzertransporte per Bahn durch St. Pölten (Am 25.03.2015 veröffentlicht)
Der NATO-Panzertransport durch NÖ wurde von der ÖBB (!) durchgeführt.

Unter Hans Peter Doskozil (SPÖ), Verteidigungsminister 26.1.2016 - 18.12.2017
Waffentransporte der USA-Armee auf der Autobahn A21 bei Sparbach / NÖ am 17.7.2017. Auffällig ist insbesondere, daß die NATO-LKWs ohne Kennzeichen auf der österreichischen Autobahn unterwegs waren.

_____________________

Franz Schnabl und Christian Kern bei einer SPÖ-Pressekonferenz am 4.1.2018

_____________________

Medienberichte:

* 30.1.2018: NS-Liederbuch wurde von SPÖ-Mitglied illustriert
"Einer der Verdächtigen in der Liederbuch-Affäre um den niederösterreichischen FPÖ-Spitzenkandidaten Udo Landbauer war ein hoher Beamter in Wiener Neustadt sowie SPÖ-Mitglied. Das bestätigte die SPÖ Niederösterreich in einer Reaktion auf einen Artikel des "Kurier" online. ..." Qu.: Der Standard vom 30.1.2018

* 30.1.2018: Nazibuch-Causa: Roter dabei, Landbauer bleibt
"... Wie der "Kurier" berichtet, gehört der SP-Parteifunktionär, Sektionsmitglied in Wr. Neustadt und Ehrenzeichenträger der Stadt zu jenen vier Personen, gegen die die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren eingeleitet hat. Das SP-Mitglied soll demnach für die künstlerische Gestaltung des Liederbuchs verantwortlich zeichnen. Und: Die vormals absolut regierende SPÖ in Wr. Neustadt soll 1994 als die Stadt ihre 800-Jahr-Feier austrug, Burschen zu einem Auftritt bei einem Liederabend geladen haben. Bürgermeister war damals SP-Nationalrat Peter Wittmann. ..." Qu. heute.at vom 30.1.2018

* 30.1.2018: SPÖ-Kommunalpolitiker hatte Handgranaten, Schlagringe und Pistolen im Keller
"...  Neben schwerem sexuellen Missbrauch und Vergewaltigung werden dem Mann nationalsozialistische Wiederbetätigung und Verstöße gegen das Waffengesetz vorgeworfen: „Zunächst wurden bei einer freiwilligen Nachschau in einem versperrten Keller die Gegenstände aus der Zeit des Nationalsozialismus vorgefunden. In weiterer Folge wurden Waffen sichergestellt und im Zuge einer Durchsuchung dann weitere Waffen, konkret zwei Handgranaten.“ ..." ORF.at vom 30.1.2018

* 29.1.2018: Neo-Nazi-Skandal bei der SPÖ-NÖ im Bezirk Amstetten
"Ein SPÖ-Gemeindepolitiker aus dem Bezirk Amstetten steht unter Missbrauchsverdacht. Der Mann ist in St. Pölten in Untersuchungshaft, im Haus des Verdächtigen wurden zudem NS-Devotionalien und illegale Waffen entdeckt. ... Dass die Information über die Festnahme vergangenen Donnerstag erst nach der gestrigen Landtagswahl in Niederösterreich publik werde, hat für Svazek „einen besonders skandalösen Beigeschmack“. ..." Qu. ORF.at vom 29.1.2018

* 13.1.2018: Eine SPÖ-Kampagne zwischen Schmäh und Verstörung
Die Mini-Agentur Frischer Wind aus Wilhelmsburg (NÖ) hat Kerns Plan A gemacht – ihre Kampagne für die SPÖ NÖ sorgt für gemischte Gefühle. ... Qu. Die Presse vom 13.1.2018
 
 

___________________________________________________

Stellungnahmen / Postings:
 
 
 
 
 
 


www.niederoesterreich-wahl.at / SPÖ